Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Wette mit hohem Risiko - Kommentar zu Facebook von Christian Icking

Essen (ots) - Facebook macht Kasse. Rund 18,4 Milliarden Dollar kann das Internet-Netzwerk an der Börse einsammeln. Mit über 100 Milliarden Dollar wird der weltgrößte Quatsch- und Tratsch-Club dort jetzt bewertet. Firmengründer Mark Zuckerberg darf sich als jüngstes Beispiel dafür bejubeln lassen, dass der amerikanische Traum lebt. Dass sich aus dem Nichts Milliarden machen lassen. Und die euphorisierten Kapitalanleger hoffen, sich ein großes Stück vom Kuchen abschneiden zu können. Doch das Geschäftsmodell des Online-Jungspunds steht auf tönernen Füßen. Die Zahl der Facebookianer wächst weiter, aber der Umsatz ist jüngst erstmals zum Vorquartal zurückgegangen. Es mehren sich Zweifel daran, dass die Werbung auf Facebook zieht. Schon will sich mit General Motors ein Großkunde zurückziehen. Doch Reklame ist die wichtigste Einnahmequelle des Unternehmens, dessen Beschreibung als "soziales Netzwerk" niemanden glauben machen sollte, es handele sich um eine caritative Einrichtung. Facebook ist knallhart gewinnorientiert und setzt darauf, dass sich seine Nutzer nicht nur in dem Portal tummeln - sie sollen auch die Anzeigen anklicken und die dort angepriesenen Produkte kaufen So ist der Hype um den Börsengang Beleg dafür, dass die Kapitalanleger aus der einst mit lautem Knall geplatzten Internet-Blase nichts gelernt haben. Dass damals auch scheinbar bestens aufgestellte Firmen selbst bei konservativen Privatanlegern mit vollmundigen Versprechen Kapital abfischten, ohne die Hoffnungen erfüllen zu können, zeigt das Beispiel Deutsche Telekom. Scharen von Privatanlegern investierten in die T-Aktie und verloren Geld. Eben erst hat ein Gericht gegen 17 000 klagende Kleinaktionäre entschieden, die sich vom Verkaufsprospekt in die Irre geleitet fühlten. Jetzt glauben viele, Facebook sei das neue Gewinner-Papier. Doch auch die "F-Aktie" ist keine Volksaktie. Die Firma, die zur Steuerung der Anzeigen möglichst umfassend Daten ihrer Nutzer sammeln muss, ist zu anhaltendem Wachstum verdammt, will sie der Liebling der Börse bleiben. Aber das Wachstum stößt bereits an Grenzen. Der Kauf von Facebook-Aktien ist somit vor allem eines: eine Wette mit hohem Risiko.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: