Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Kommentar zu Bundespräsidentenwahl

Essen (ots) - Als unbequemer Regimegegner in der DDR und späterer Chef der Stasi-Unterlagenbehörde hat Joachim Gauck sich sowohl als Freund der Freiheit, als auch der Wahrheit bewährt. Seine Bewerbung ist eine schöne Chance für die Demokratie in schweren Zeiten. Sollten sich die Mitglieder der Bundesversammlung von ihrem parteipolitischen Kader- und Karrieredenken frei machen, bekäme Deutschland einen echten Bürgerpräsidenten. Nur ein schöner Traum? Christian Wulff gilt als klarer Favorit. Er hat sich mit kühlem Machtkalkül in die Kandidatur intrigiert, auch auf Kosten der Kanzlerin und seiner Kollegin von der Leyen. Im Zweikampf zwischen ihm und Joachim Gauck hat man die Wahl zwischen einem ein biederen Staatsbeamten und einem charismatischen Staatsmann. Dürfte die Bevölkerung entscheiden, wäre Gauck der Sieger. Doch dazu wird es nicht kommen, wenn CDU und FDP nicht in letzter Sekunde ein Gespür für das Land bekommen, dass sie derzeit noch regieren sollen.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: