Westfalenpost

Westfalenpost: Fern der Wirklichkeit

Hagen (ots) - Israel wird derzeit nicht atomar abrüsten Von Jörg Fleischer Es ist ein offenes Geheimnis, dass Israel im Besitz von Atombomben ist. Die Regierung in Jerusalem hat bislang weder bestätigt noch dementiert, dass in ihren Arsenalen Kernwaffen lagern. Ein Bekenntnis zu Atomwaffen würde das bedrohte Land der Propaganda seiner vielen Feinde ausliefern.Wer die besonderen Realitäten im Nahen Osten nicht aus dem Auge verliert, der kann nachvollziehen, warum Israel jetzt nicht dem Atomwaffensperrvertrag beitritt. Dies ernsthaft anzunehmen, wäre in der Tat fern der Wirklichkeit. Das gilt umso mehr in Zeiten, in denen der Erzfeind Iran dabei ist, sich in den Besitz der Bombe zu bringen.Atomare Abschreckung ist für Israel enorm wichtig. Schließlich gilt dieses Land als eines, das mit nur einer einzigen Atombombe vernichtet werden könnte. Daher ist das Bedürfnis des israelischen Volkes nach Stärke und Sicherheit ein ganz besonderes. Dies ist nur allzu verständlich. Deshalb sind alle Bemühungen, Israel zu atomarer Abrüstung zu bewegen, derzeit zum Scheitern verurteilt.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: