Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Simone Peter, Grünen-Chefin

Osnabrück (ots) - Grüne werfen Kanzlerin in der Flüchtlingspolitik "Angst vor der eigenen Courage" vor

Parteichefin Peter fordert "Signal des Aufbruchs" von EU-Gipfel - "Statt Hilfen hässliche Abwehrgesten"

Osnabrück. Grünen-Chefin Simone Peter hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor dem EU-Flüchtlingsgipfel an diesem Mittwoch "Angst vor der eigenen Courage" vorgeworfen. Merkels beherztes "Wir schaffen das" sei hässlichen Abwehrgesten gewichen, sagte Peter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) mit Blick auf die aktuellen Beschlüsse der Großen Koalition. Es werde eine neue Gängelungs-Bürokratie aufgebaut und statt wirksamer Hilfe zur Integration drohten mehr Schikanen für Neuankömmlinge. Mit den Kommunen werde kleinmütig um die Geldtöpfe gefeilscht. Mit dieser Haltung werde nicht das dringend notwendige Signal des Aufbruchs ausgestrahlt, kritisierte Peter. Stattdessen füge die Bundesregierung auch Europa bleibenden Schaden zu. "Sie verstärkt das Versagen Europas in der Flüchtlingskrise und manifestiert ein Europa der Ausgrenzung und des Wertezerfalls", beklagte die Grünen-Vorsitzende.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: