Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Interview mit Abdallah Frangi, Gouverneur von Gaza

Osnabrück (ots) - Gouverneur von Gaza kritisiert internationale Hilfe beim Wiederaufbau nach Gaza-Krieg

Frangi: Weltgemeinschaft vernachlässigt abgeschotteten Küstenstreifen - "Israel muss Blockade aufheben"

Osnabrück. Der Gouverneur von Gaza, Abdallah Frangi, hat die internationale Hilfe zum Wiederaufbau im Gazastreifen nach dem Krieg im vergangenen Sommer kritisiert. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) sagte Frangi: "Die Weltgemeinschaft hatte 5,4 Milliarden Dollar versprochen für den Wiederaufbau nach dem Krieg. Davon ist bisher kaum Geld angekommen."

Die UN hätten zwar etwa 100 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt, doch das habe nicht einmal gereicht, um die Schulen zu reparieren, die von Raketen der israelischen Flugzeuge getroffen worden seien, sagte der Berater von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. "Die Weltgemeinschaft vernachlässigt den Gazastreifen derart, dass ich für die Zukunft dieses Gebiets schwarz sehe", kritisierte er.

Zugleich forderte Frangi Israel auf, die Blockade des Gazastreifens aufzuheben. "Es muss garantiert werden, dass lebensnotwendige Sachen in den Gazastreifen gelangen", sagte er. Die Kontrollen an der Grenze sollten UN-Kräfte durchführen und nicht die israelische Armee. "Der Auftrag dazu muss vom Weltsicherheitsrat kommen", erläuterte er.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: