Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherer.

Osnabrück (ots) - Bund der Versicherten: Reformpläne der Bundesregierung für Lebensversicherung "Schlag ins Gesicht der Verbraucher"- "Nicht den Versicherern geht es schlecht, sondern ihren Kunden"

Osnabrück.- Der Vorstandssprecher des Bundes der Versicherer Axel Kleinlein hat die Reformpläne der Bundesregierung für Lebensversicherungen "als einen Schlag ins Gesicht der Verbraucher" bezeichnet. "Nicht den Versicherern geht es schlecht, sondern den Kunden", betonte Kleinlein im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Besonders kritisierte Kleinlein die angeblichen Pläne, das Maßnahmenpaket noch am Tag der Beschlussfassung im Kabinett in Kraft treten zu lassen. Die Versicherten hätten dann keine Chance mehr, die bisher geltende hälftige Beteiligung an den Bewertungsreserven, durch eine vorzeitige Kündigung des Vertrages zu retten. "Betroffene würden so einfach ausgebremst", betonte Kleinlein. Für eine Regierung, die sich den Verbraucherschutz auf die Fahne geschrieben habe, sei ein solches Vorgehen "ein Unding".

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: