Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Kultur
Sprache
Jugendwort

Osnabrück (ots) - Kreativ, aber unbekannt

Keine Frage, alle Wortkreationen, die für das Jugendwort des Jahres 2010 zur Wahl standen, zeugen von hoher Kreativität. Und sie werden den Schöpfern vor allem eins gemacht haben: Spaß. Die Bedeutung dahinter wird den meisten Menschen jedoch unbekannt sein - und das auch unter Jugendlichen. Im täglichen Sprachgebrauch kommen all diese Begriffe kaum vor.

Gesammelt werden die Wörter nämlich über eine Internetseite. Jeder kann dort - zwar mit Altersangabe - seinen Vorschlag einreichen und für sein Lieblingswort zunächst abstimmen. Hinter "Niveaulimbo" eine allgemein kritische Auseinandersetzung von Jugendlichen mit der Verflachung medialer Unterhaltungsformate zu sehen, scheint da sehr fraglich.

Natürlich wollen sich Jugendliche in ihrem Ausdruck von der Erwachsenenwelt abgrenzen, die Wahl eines Jugendworts des Jahres ist für ihren Alltag jedoch völlig irrelevant. Sie dient allein dem Verlag, der damit pünktlich zu Weihnachten für sein Lexikon der Jugendsprache wirbt.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: