Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Scorpions

    Osnabrück (ots) - Grell, laut und toupiert

    Respekt - eine 40 Jahre währende Karriere ist bald vorbei. In Zeiten der Casting-Sternchen ist so etwas schier unvorstellbar. Aber Respekt gebührt den unbeirrbaren Rockern sowieso. In Deutschland schämte man sich ihrer gerne wegen ihres unkultivierten Hardrocks, denn hierzulande sollte man als Künstler ernsthaft und ambitioniert sein, um als international repräsentabel zu gelten. Die Scorpions aber waren grell, laut und toupiert.

    Der Rest der Welt begegnete Deutschlands bei Weitem erfolgreichster Band weniger dünkelhaft, die Abschiedstournee wird deshalb ein Triumphzug werden. Ob sie früher hätten abtreten sollen? Wer wollte ihnen das vorschreiben? Solange sie Spaß haben zu spielen und solange das noch jemand hören will, sollen sie doch rocken wie auch die Stones, Status Quo oder ZZ Top. Hauptsache, es folgt nicht bald doch das Comeback. Obwohl: lieber das als noch ein DSDS-Superstar, Next Topmodel oder sonst eine Casting-Gurke.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: