Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Elbphilharmonie

    Osnabrück (ots) - Ein Projekt der Besessenheit

    Die Elbphilharmonie ist nichts für Leisetreter, sie ist ein Projekt der Besessenheit. Sie will nicht i-Tüpfelchen sein, sondern A und O eines kulturellen Willens, sie wird über der Elbe triumphieren: herrisch, weltmännisch und mit einer Spur Wahnsinn. Und brauchen wir nicht genau solche Symbole? Unsere Kultur wäre um einiges ärmer ohne all jene, die mit dem Kopf durch die Wand gegangen sind und auf die Blessuren pfiffen, die sie sich dabei geholt haben.

    Dafür ernteten sie Spott und Häme, und genau das wiederholt sich nun im Fall der Elbphilharmonie. Sicher ist beim Bau dieses Nobelprojekts einiges aus dem Ruder gelaufen, sind Kosten explodiert und Zeitrahmen gesprengt worden. Deshalb soll jetzt die nächste Explosion herbeigeredet werden, wo noch nicht einmal eine Zündschnur glimmt. Die Hamburger scheren sich nicht darum - die wollen und kriegen ihre Elbphilharmonie. Aller Häme zum Trotz.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: