Das könnte Sie auch interessieren:

Summer Class 2019: news aktuell Academy startet praxisnahes zweitägiges Weiterbildungsformat

Hamburg (ots) - Am 9. und 10. Juli findet die erste "Summer Class" der news aktuell Academy statt. An ...

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

Tag der Bundeswehr und Jubiläum 70 Jahre Luftbrücke Berlin am Samstag, 15. Juni 2019, ab 9 Uhr auf dem Fliegerhorst Faßberg

Faßberg (ots) - Am Samstag, den 15. Juni 2019, hat bereits zum fünften Mal in Folge der "Tag der Bundeswehr" ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Noerr LLP

10.12.2008 – 17:04

Noerr LLP

ACQ Awards 2008: Nörr ist Kanzlei des Jahres für Versicherungsrecht

München (ots)

Nörr Stiefenhofer Lutz ist Kanzlei des Jahres für Versicherungs- und Rückversicherungsrecht in Deutschland. Die Auszeichnung des englischen Magazins ACQ Acquisition Finance beruht auf einer Umfrage bei Unternehmensjuristen und Wirtschaftsanwälten und würdigt "außergewöhnliche Leistungen" aus den vergangenen zwölf Monaten. Das weltweit verbreitete Magazin verlieh die Auszeichnung in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen der neu ins Leben gerufenen "ACQ Country Law Awards". "Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung", sagt Dr. Oliver Sieg, Partner in Düsseldorf und Leiter des Versicherungsteams bei Nörr Stiefenhofer Lutz.

Ein wichtiges Mandat in diesem Jahr war die Beratung des D&O-Versicherers der Unicredito Italiano SpA im Zusammenhang mit einer Klage von acht Hedge Fonds, die Minderheitsaktionäre der HypoVereinsbank (HVB) sind. Dabei geht es unter anderem um die Frage, ob die HVB ihren Mehrheitsanteil an der Bank Austria AG unter Wert an Unicredit verkauft hat. Der Streitwert beträgt 17,35 Milliarden Euro Die Klage richtet sich gegen UniCredit, gegen Alessandro Profumo, den CEO der Unicredit und Aufsichtsratsvorsitzenden der HVB, und gegen Dr. Wolfgang Sprißler, den Vorstandssprecher der HVB. Außerdem beriet Nörr zu der Klage des von der Hauptversammlung der HVB bestellten sogenannten Besonderen Vertreters, Dr. Thomas Heidel, auf Schadensersatz in Höhe von 13,9 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Dr. Michael Neumann
NOERR STIEFENHOFER LUTZ
Rechtsanwaelte Steuerberater Wirtschaftspruefer - Partnerschaft
Brienner Str. 28
80333 Muenchen / Germany
Tel. +49-(0) 89-28 628-226
Fax +49-(0) 89-28 01 10
Mobile: +49-(0) 171-125 14 28
E-Mail: michael.neumann@noerr.com
www.noerr.com

Original-Content von: Noerr LLP, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Noerr LLP
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung