Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Saarbrücker Zeitung

04.02.2007 – 16:07

Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Trittin will Höhe der Kfz-Steuer an CO2-Ausstoß koppeln

    Saarbrücken/Berlin (ots)

In der Debatte um den Klimaschutz in Deutschland fordert der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Jürgen Trittin, die Höhe der Kfz-Steuer an den Kohlendioxid-Ausstoß von Autos zu koppeln. "Momentan begünstigen wir über die Kraftfahrzeugsteuer effizienten, aber CO2-lastigen statt CO2-armen Treibstoff. Das ist falsch", sagte der ehemalige Bundesumweltminister der "Saarbrücker Zeitung" (Montagausgabe).

    "Die Besteuerung von Fahrzeugen muss sich sehr viel stärker am tatsächlichen Kohlendioxid-Ausstoß orientieren", meinte Trittin. Um die Treibhausgase weiter zu reduzieren, gelte es, langfristig den herkömmlichen Sprit durch Betriebsstoffe wie Biogas oder Ethanol zu ersetzen. "Wir müssen uns zum Ziel nehmen, bis 2020 eine Viertel unseres Treibstoffes erneuerbar zu erzeugen", so der Grüne.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel warf er im Streit mit der Europäischen Union über die pauschale Abgassenkung bei Neuwagen "unakzeptables" Verhalten vor. "Die EU strebt nur das an, was die Automobilindustrie 1998 in einer freiwilligen Selbstverpflichtung der damaligen Umweltministerin Merkel in Aussicht gestellt hat", betonte Trittin. Die Branche müsse daher jetzt gesetzlich dazu gebracht werden, das einzuhalten, was sie zugesagt habe. "EU-Kommissar Dimas kann hier nicht weiter kneifen."

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung
Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung