Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: SPD-Geheimdienstexperte Flisek distanziert sich von BND-Kritik Voßhoffs - "Nicht übers Ziel hinausschießen"

Berlin/Saarbrücken (ots) - Der SPD-Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss, Christian Flisek, hat sich von der Kritik der Bundesdatenschutzbeauftragten, Andrea Voßhoff, am Bundesnachrichtendienst (BND) distanziert. "Wir müssen schon aufpassen, dass die Datenschutzbeauftragte nicht übers Ziel hinausschießt", sagte Flisek der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag-Ausgabe).

Der von Voßhoff erstellte Bericht dürfe nicht dazu führen, "dass in einem Anflug von Aktionismus Maßnahmen ergriffen werden, die den Anti-Terror-Kampf beeinträchtigen könnten", so der SPD-Politiker. An manchen Stellen sei Voßhoffs Kritik allerdings durchaus berechtigt, was jedoch auch schon zu Konsequenzen geführt habe.

In einem als geheim eingestuften Bericht hatte Voßhoff dem BND systematische Rechtsverstöße bei der Erfassung personenbezogener Daten vorgeworfen.

Pressekontakt:

Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: