Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Scharfe Kritik der Grünen an Impfplanung für Schwangere - Höhn: Hier wurde geschlampt

    Berlin / Saarbrücken. (ots) - Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Bärbel Höhn, hat scharf kritisiert, dass der für Schwangere vorgesehene spezielle Impfstoff gegen die Schweinegrippe erst jetzt bestellt werden soll. "Bei der Impfplanung für die besonders gefährdeten Schwangeren wurde geschlampt", sagte Höhn der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstagausgabe). Obwohl Schwangere nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission zügig geimpft werden sollten, sei für diese Risikogruppe nun kein Impfstoff verfügbar. Denn der einzige für Schwangere wirklich unbedenkliche Impfstoff sei bisher in Deutschland gar nicht zugelassen. "Hektisch versucht man das jetzt nachzuholen. Aber vor Dezember ist nicht mit dem Impfstoff zu rechnen. Dabei rollt die Infektionswelle schon jetzt an", sagte Höhn. Die Grünen-Politikerin kritisierte auch,  dass der Vertrag der Bundesländer mit dem Impfstoffhersteller GlaxoSmithKline streng geheim ist. In der Öffentlichkeit erwecke das den Eindruck, als habe man etwas zu verbergen und womöglich nicht die bestmögliche Lösung für die Bevölkerung ausgehandelt. "Das sorgt bei den Menschen zusätzlich für Sorgen und Verunsicherung", so Höhn.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: