Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Grünen-Chefin Roth rügt Metzger - Er sollte sich schämen

    Saarbrücken (ots) - Der ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen, Oswald Metzger, gerät wegen seiner Äußerungen zu Soziahilfeempfängern immer stärker unter Druck. Nach heftiger innerparteilicher Kritik distanzierte sich auch die Vorsitzende der Grünen, Claudia Roth, in scharfer Form. "Oswald Metzger sollte sich wirklich schämen, was er über Sozialhilfeempfänger gesagt hat", meinte Roth gegenüber der "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). "Es ist völlig daneben, Menschen  in einer so schwierigen sozialen Situation zu verletzen."

    Metzger hatte bei "stern.de" die Ansicht vertreten, viele Sozialhilfeempfänger sähen ihren "Lebenssinn darin, Kohlehydrate oder Alkohol in sich hineinzustopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen".

    Metzgers Erwägung, wegen eines möglichen Kurswechsels in der grünen Sozialpolitik aus der Partei auszutreten, kommentierte Roth mit den Worten: Jede müsse für sich selbst entscheiden, ob er in der Partei bleibe oder nicht. "Oswald Metzger hat von den Grünen immer große Unterstützung bekommen. Auch dadurch, dass man sich mit seinen wirtschaftspolitischen Thesen immer streitbar auseinandersetzt", sagte Roth.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: