IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

"Sachsen-Anhalt kommt auch im neuen Jahr groß raus
Bannerkampagne wird in Frankfurt und München fortgesetzt

Großflächenplakate in München, die sowohl den Investitions- als auch den Tourismusstandort Sachsen-Anhalt im Rahmen der Landeskampagne "Sachsen-Anhalt. Wir stehen früher auf" bewerben. Abdruck honorarfrei - Belegexemplar erbeten / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Magdeburg (ots) - Mit Riesenpostern in Frankfurt und München läutet Sachsen-Anhalt im Rahmen seiner Standortkampagne "Sachsen-Anhalt. Wir stehen früher auf" das neue Jahr ein. "Ein Tag kann viel verändern" - so das Motiv des Plakates, das in der Wirtschaftsmetropole Frankfurt potentielle Entscheider für Sachsen-Anhalt begeistern soll. Mit den Riesenpostern wird der 24-Stundenservice für Investoren beworben. Diese erhalten innerhalb eines Tages ein Standortangebot von der Investitions- und Marketinggesellschaft.

In wichtigen Zukunftsbranchen wie den Erneuerbaren Energien, Chemie/Kunststoffe, Ernährungswirtschaft, Automotive und Logistik ist Sachsen-Anhalt heute bereits ein Standort von überregionaler und internationaler Bedeutung. Die Erfolge des Landes in diesen zentralen Schlüsseltechnologien sollen in der zweiten Kampagnenetappe mit Großflächen in deutschen Wirtschaftszentren noch stärker in den Vordergrund gerückt werden.

So warb zum Auftakt der bundesweiten Großflächenaktion unter dem Titel "Überfliegen Sie mal eines unser Standortangebote" -am Berliner Flughafen Tegel ein Riesenposter für die Standortvorteile Sachsen-Anhalts. "Berlin ist nicht nur Regierungssitz, sondern auch internationales Drehkreuz. Ein guter Ort, um deutsche und internationale Investitionsentscheider für das Land zu begeistern", so Dr. Reiner Haseloff, Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalts.

Um potenziellen Investoren den Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt nahezubringen, kamen außerdem namhafte Spitzenmanager zu Wort, die für Innovationskraft und Wirtschaftsdynamik im Land stehen. So warb zum Beispiel Anton Milner, CEO des größten unabhängigen Herstellers von Solarzellen, Q-Cells aus Thalheim, mit dem Slogan: "Morgen machen wir heute" auf dem Flughafen in Leipzig/Halle für den Zukunftsstandort Sachsen-Anhalt.

Dass Wirtschafts- und Lebensqualität im dynamischsten Bundesland des Ostens untrennbar zusammengehören, bewerben im Januar zwei weitere Großflächenplakate in München. Unter dem Titel "Hier können die Bayern früher kommen" und "Ein echter Brocken für die Alpen: Der WinterHarz" bewirbt das nördliche Bundesland in München gegenüber dem stark frequentierten Sendlinger Tor den außergewöhnlichen Investorenservice und den besonderen Reiz seiner Landschaft. Zum Start des neuen Jahres lädt Dr. Reiner Haseloff alle Münchner und Besucher der bayrischen Metropole ein, Sachsen-Anhalts Potenziale kennenzulernen.

"Mit diesen beiden Riesenplakaten zeigen wir, dass Laptop und Lederhose nicht nur in Bayern zusammengehören", äußert sich Haseloff provokant zu den außergewöhnlichen Plakatmotiven. Stolz verweist er auf den Spitzenplatz, den sein Land im Dynamikranking der WirtschaftsWoche weit vor den Freistaat einnimmt. Folgerichtig lädt eines der beiden über 160 m2 großen Plakate die Bayern ein, in Sachsen-Anhalt mit ihren Geschäftsideen früher zu kommen.

"Aber auch in Punkto Lebensqualität bietet unser Land Höchstleistungen", ergänzt der Minister. Das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands hat nicht nur eine atemberaubende Landschaft, es bietet auch ganzjährig außergewöhnlichen Kulturgenuss und ein abwechslungsreiches Sportangebot. Insofern bewirbt das zweite Großflächenplakat auch den höchsten Berg Norddeutschlands, den Brocken.

Sachsen-Anhalt ist heute das dynamischste Bundesland im Osten und das zweitdynamischste in der Bundesrepublik, nicht zuletzt dank der europäischen Strukturpolitik. Diese fördert und unterstützt gezielt charakteristische regionale Einrichtungen. Ein Beispiel hierfür ist die Brockenwirt & und Sohn GmbH, die das höchstgelegene Hotel im Norden der Republik betreibt.

www.investieren-in-sachsen-anhalt.de

Pressekontakt:

Kampagnenbüro "Sachsen-Anhalt. Wir stehen früher auf"
IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel.: +49 (0) 391 567 7095
Fax: +49 (0) 391 567 7081
kampagne@img-sachsen-anhalt.de

Original-Content von: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IMG - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Das könnte Sie auch interessieren: