PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

27.11.2006 – 19:29

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Wieder keine Rentenerhöhung: Minusrunde - Kommentar von Stefan Schulte

Essen (ots)

Der Aufschwung ist da. Doch die Leute können ihn
nicht sehen. Das liegt ausnahmsweise nicht an der episch verbrieften 
deutschen Miesepetrigkeit. Dieser Aufschwung geht wirklich an den 
Menschen vorbei. Die Reallöhne sinken seit Jahren. Und weil sie von 
den Löhnen abhängen, steigen auch die Renten nicht. Faktisch werden 
die Ruheständler im nächsten Jahr wieder weniger Geld haben. Die 
Krankenkassen werden teurer, auch die Mehrwertsteuer macht keine 
Ausnahme für Senioren.
 Die heutigen Rentner können an ihrer Lage nichts mehr ändern. Wie 
schnell die staatliche Rente an Wert verlieren kann - zehn Prozent in
fünf Jahren -, sollte zumindest den heute 30- bis 50-Jährigen Warnung
sein. Ohne Privatvorsorge geht es nicht mehr, und mit der 
Riester-Rente macht der Staat ein für fast alle lohnendes Angebot.
 Die Politik zu schelten, hilft niemandem. Es wäre sogar ungerecht, 
denn die gröbsten Versäumnisse stammen aus der Zeit zwischen Adenauer
und Kohl. Dennoch: Wenn nicht bald Rentner weniger herausbekommen 
sollen als sie eingezahlt haben, müssen die Renten auch mal wieder 
steigen.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: (0201) 804-0
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell