Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kölner Dom bleibt Weltkulturerbe: Lob der Touristen - Kommentar von Gudrun Norbisrath

    Essen (ots) - Wer hätte gedacht, dass sich jemals die Kunst gegen die Ökonomie durchsetzen würde? Vorsicht – es ist nur ein halber Sieg. Ginge es nicht um ein Touristenziel ersten Ranges, wer weiß, ob die Stadt sich von ihren Bauplänen getrennt hätte. Trotzdem ist, was hier geschieht, erstaunlich. Es ist ja nicht der Dom, der gefährdet war, sondern sein Status bei der Unesco. Dass ein bloßes Etikett lukrative Projekte platzen lässt, zeigt die Bedeutung, die der Kultur inzwischen eingeräumt wird. Aber das Etikett hat es eben in sich. Wie bei der Kulturhauptstadt geht es nicht zuletzt um Imagegewinn, der sich auszahlt. Und wieso nicht? Gäbe es den Wirtschaftsfaktor nicht, man müsste ihn erfinden, denn ohne ihn würde die geistige Welt allzu leicht abgedrängt. Der städtische Bücherbus wird immer zuerst gestrichen. Lange hat Köln es nicht wahrhaben wollen, dass die Stadt dabei war, sich Schaden zuzufügen: Sie wollte mit ihrem schönsten Kunstwerk umgehen wie mit lästigen Geschenken. Die versteckt man auch hinter allerhand Zeug. Gut, dass es die Unesco gibt. Und die Touristen.

Rückfragen bitte an:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Telefon: (0201) 804-0
Email: zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: