Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kölner Dom bleibt Weltkulturerbe: Lob der Touristen - Kommentar von Gudrun Norbisrath

    Essen (ots) - Wer hĂ€tte gedacht, dass sich jemals die Kunst gegen die Ökonomie durchsetzen wĂŒrde? Vorsicht – es ist nur ein halber Sieg. Ginge es nicht um ein Touristenziel ersten Ranges, wer weiß, ob die Stadt sich von ihren BauplĂ€nen getrennt hĂ€tte. Trotzdem ist, was hier geschieht, erstaunlich. Es ist ja nicht der Dom, der gefĂ€hrdet war, sondern sein Status bei der Unesco. Dass ein bloßes Etikett lukrative Projekte platzen lĂ€sst, zeigt die Bedeutung, die der Kultur inzwischen eingerĂ€umt wird. Aber das Etikett hat es eben in sich. Wie bei der Kulturhauptstadt geht es nicht zuletzt um Imagegewinn, der sich auszahlt. Und wieso nicht? GĂ€be es den Wirtschaftsfaktor nicht, man mĂŒsste ihn erfinden, denn ohne ihn wĂŒrde die geistige Welt allzu leicht abgedrĂ€ngt. Der stĂ€dtische BĂŒcherbus wird immer zuerst gestrichen. Lange hat Köln es nicht wahrhaben wollen, dass die Stadt dabei war, sich Schaden zuzufĂŒgen: Sie wollte mit ihrem schönsten Kunstwerk umgehen wie mit lĂ€stigen Geschenken. Die versteckt man auch hinter allerhand Zeug. Gut, dass es die Unesco gibt. Und die Touristen.

RĂŒckfragen bitte an:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Telefon: (0201) 804-0
Email: zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: