Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Kluft wird immer größer. Kommentar von Michael Kohlstadt zu Gewerbesteuer

Essen (ots) - Die Klagen der Wirtschaft über zu hohe Gewerbe- und Grundsteuern sind nicht neu, treffen aber einen derzeit wunden Punkt in der Gerechtigkeitsdebatte im Land. Denn in der deutschen Städtelandschaft tut sich eine besorgniserregende Wohlstandskluft auf. Das urbane Deutschland teilt sich längst nicht mehr in Ost und West, sondern in arm und reich. Und leider steht der bevölkerungsreichste Ballungsraum, das Ruhrgebiet, in diesem Spiel nicht auf der Gewinnerseite. Im Hilfeschrei der Kammern schwingt zudem die ja nicht ganz unbegründete Sorge mit, dass einmal erhöhte Steuern nie wieder gesenkt werden. Sogar das Gegenteil ist ja denkbar: Für Grund- und Gewerbesteuersätze gibt es keine Obergrenzen. Das könnte klamme Kommunen auf allerlei Gedanken bringen. Denn andere Stellschrauben, als Bürger und Betriebe vor Ort noch mehr zur Kasse zu bitten, stehen den Städten kaum mehr zur Verfügung. Eine fatale Entwicklung.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: