Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schwacher Eurokurs - Tchibo erhöht Kaffeepreise

Essen (ots) - Wegen des schwachen Euro-Kurses wird der Kaffee in Deutschland teurer. Der Marktführer Tchibo will Anfang März die Preise für 500 Gramm Kaffee um bis zu 30 Cent erhöhen. Über entsprechende Pläne informiert das Hamburger Unternehmen in Kunden-Rundschreiben, die der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Donnerstagausgabe) vorliegen. Zur Begründung für die Preiserhöhung verweist Tchibo darauf, dass Rohkaffee in Dollar gehandelt wird. "Der amerikanische Dollar wird teurer. Dadurch wird Kaffee teurer. Leider", schreiben die Tchibo-Geschäftsführer Markus Conrad und Patrick Raming.

Auf WAZ-Anfrage erklärte Tchibo, ab dem 2. März werde ein Pfund der Tchibo-Sorte "Herzhaft Mild" 4,69 Euro kosten, der Preis für "Feine Milde" steige auf knapp sechs Euro, "Privat Kaffee" koste dann knapp sieben Euro. Bei Tchibo liegt die letzte Preiserhöhung nach Unternehmensangaben ein knappes Jahr zurück. "Wird Rohkaffee billiger, gehen die Verkaufspreise wieder runter. Versprochen", erklärten Conrad und Raming. Angesichts der Politik der Europäischen Zentralbank ist der Eurokurs zuletzt stark gefallen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: