Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Putin sollte genau zuhören. Kommentar von Michael Kohlstadt

Essen (ots) - Wirtschaftssanktionen gegen Russland sind ein zweischneidiges Schwert. Ob sich Wladimir Putin wirklich von dem geplanten Maßnahmenpaket einschüchtern lässt, sei einmal dahingestellt. Seine zwei Hubschrauberträger aus Frankreich bekommt er ja trotzdem. Die größte Drohkulisse aus Sicht des russischen Präsidenten dürfte da noch die Tatsache sein, dass - selten genug - wirklich alle 28 EU-Mitgliedsstaaten an einem Strang ziehen. Eine EU, die mit einer Stimme spricht, wann hätte es das je gegeben? Im besten Fall geht Putin also ein Licht auf, dass mit der Wirtschaftsmacht Europa, tritt sie als einstimmiges Ensemble an, nicht zu spaßen ist. Bemerkenswert ist, dass die deutsche Wirtschaft der Politik diesmal nicht in den Arm fällt. Eckhard Cordes, Vorsitzender des einflussreichen Ostausschusses der deutschen Wirtschaft, versprach per Handelsblatt, man werde die Sanktionen mittragen. Besonders dies sollte Putin nicht überhören.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: