Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

25.09.2013 – 19:26

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Milliarden nicht nur für Nahrung. Kommentar von Knut Pries

Essen (ots)

Die Deutschen haben ein Herz für Wald und Flur, Haus und Hof, Pflanze und Tier. Von Landwirtschaft haben sie keine Ahnung. Auf dieselbe blicken sie als Steuerzahler. Und wenn sie da vernehmen, dass die EU rund 50 Milliarden im Jahr in Ackerbau und Viehzucht steckt, sind sie empört. Zweierlei wird dabei gern übersehen: Die Agrarwirtschaft ist der einzige Sektor, den die EU-Staaten komplett einem gemeinsamen Management - eben "Brüssel" - übertragen haben. Hier wird also (weitgehend) aus einem Topf subventioniert, überall sonst ist das vorwiegend Sache der nationalen Kassen. Und: Das Geld fließt nicht einfach so in eine nimmersatte Agro-Industrie, die mit Massentierhaltung und ökologisch widersinniger Biosprit-Produktion genug verdient. Es werden damit vielfältige Leistungen jenseits der Nahrungsmittelproduktion honoriert. Vor allem Umweltschutz und Pflege des ländlichen Raumes, dessen Verschwinden niemandem so sauer aufstoßen würde wie dem Städter. Als solche zahlen wir dafür, dass es Landlust irgendwann nicht nur noch in Form eines Hochglanz-Magazins gibt.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung