Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

30.10.2012 – 19:28

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Darf ein Genosse so viel kassieren? Pro-Kommentar von Walter Bau

Essen (ots)

Peer Steinbrück kennt seinen Marktwert und lässt sich seine Auftritte entsprechend bezahlen. Na, und? Es ist weder ehrenrührig noch unmoralisch, als Sozialdemokrat gut zu verdienen. Auch Helmut Schmidt, ein Säulenheiliger der SPD, macht sein Wissen und seine Prominenz zu Geld. Meckert da vielleicht einer? Im Designer-Anzug und mit kubanischer Zigarre fürs Foto zu posieren, wie einst SPD-Kanzler Gerhard Schröder, ist die eine Sache. Für seine politische Expertise Geld zu verlangen, eine ganz andere. Schröder wollte seine Eitelkeit befriedigen - und zeigte nur, wie weit er sich von der Basis entfernt hatte. Steinbrück dagegen hat sich sein Renommee, das er nun vermarktet, über Jahre als Politiker erarbeitet. Leistung und Gegenleistung - ist das etwa unsozialdemokratisch?

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell