Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

13.06.2011 – 20:32

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gefährlicher Trend - Kommentar von Dietmar Seher

Essen (ots)

Mit Zynismus reagieren die Wartenden, wenn die Lautsprecherstimme auf dem Bahnsteig wieder mal von der Verspätung "wegen Verzögerung im Betriebsablauf" erzählt oder von "Personen im Gleis". Wahr ist: Dem Staatsunternehmen werden, wohl nicht immer unberechtigt, alle möglichen Ausreden für eigene Pleiten und Pannen unterstellt. Wahr ist aber auch: Das Unternehmen Bahn ist zunehmend Opfer von Diebstahl, Vandalismus, bodenlosem Leichtsinn. Der willkürlich hingekippte Steinhaufen im Gleis führt schnell zum Unfall oder zu Verletzungen - in jedem Fall aber zu den berüchtigten "Verzögerungen im Betriebsablauf". Der bringt Ärger und auch wirtschaftliche Schäden. Gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr sind kriminell - und ein gesellschaftlicher Trend, der sich noch an anderen Stellen zeigt: an der Autobahnbrücke, von der Unbekannte Steine schleudern. In der Baumschule, in der Neupflanzungen abgeknickt werden. Auf öffentlichen Plätzen, wo Kunst mutwillig zerstört wird. Der Respekt vor dem Eigentum, vor Interessen oder der Gesundheit anderer ist geschrumpft. Dass Kinder und Jugendliche oft Verursacher der Vorfälle sind, macht es nicht besser. Irgendwas ist in der Erziehung verunglückt. Zur Erinnerung: Eltern sind nicht nur erziehungsberechtigt. Sie sind auch erziehungsverantwortlich.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung