Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Auch mal Nein sagen - Kommentar von Daniel Freudenreich

Essen (ots) - Keine Frage - die modernen Techniken in der Medizin sind segensreich. Die Kernspintomographie etwa ist bei der Diagnose von Verletzungen des Gehirns, der Knochen oder der inneren Organe nicht mehr wegzudenken. Mit der "Kernspin" ist es wie überall im Gesundheitswesen: Es kommt auf einen maßvollen Einsatz an. Nicht jeder Patient muss in die Röhre, nur weil es ihn einmal im Knie zwickt. Betrachtet man den Anstieg solcher Untersuchungsmethoden, dann liegt der Verdacht nahe, dass moderne Medizintechnik oft zu rasch zum Einsatz kommt. So wird Geld verbrannt. Dies ist umso ärgerlicher, wenn der Mediziner am Ende dennoch keine angemessene Therapie vorschlagen kann. Wie oft das in Deutschland der Fall ist, geht aus dem Arztreport der Barmer GEK nicht hervor. Der Blick ins Ausland aber lässt vermuten, dass auch bei uns einiges im Argen liegt. Zur Vermeidung unnötiger Untersuchungen hat die Idee, eine Kosten-Nutzen- Bewertung bei Diagnosetechniken einzuführen, Charme. Ärzte und Kassen können auch strengere Richtlinien für den Einsatz von "Kernspin" und Co. anstreben. Nicht zuletzt kommt es auf die Traute jedes einzelnen Mediziners an. Überängstlichen Patienten muss er auch mal klarmachen, dass sie nicht jede Form der Untersuchung brauchen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: