Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: SPD-Verkehrsexperte fordert Hilfstopf für Kommunen gegen Straßenschäden

Essen (ots) - Der Bund und die Länder sollen nach dem Willen des SPD-Verkehrsexperten Uwe Beckmeyer einen Hilfstopf einrichten, damit die Kommunen die Winterschäden auf den Straßen beheben können. "Das Geld sollte etwa aus der Lkw-Maut für vierspurige Bundesstraßen kommen", sagte Beckmeyer den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Freitagsausgabe). Insgesamt sei mindestens eine Milliarde Euro nötig, um die Straßenschäden von diesem und dem letzten Winter zu beheben, schätzte der Verkehrsexperte. Die 100 Millionen Euro, die Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) nach dem vergangenen Winter als Soforthilfe für die Reparaturen an Autobahnen und Bundesstraßen bereitgestellt hatte, hätten "bei weitem nicht ausgereicht". Das Verkehrsministerium kann indes noch nicht sagen, wie viel Geld es für kaputte Straßen dieses Jahr bereitstellt. Dazu müsse man erst eine Schadensbilanz nach dem Winter machen, so ein Sprecher.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: