Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Sie sind wohlauf. Kommentar von Rolf Potthoff

Essen (ots) - Sie sind oben und sie sind wohlauf. Glückwunsch den Geretteten und den Rettern! Millionen Menschen haben mit den tief unter der chilenischen Wüste eingeschlossenen Bergleuten gebangt. Dass diese Männer einem schrecklichen Schicksal entgingen, war auch für sie wie eine Befreiung.

Der Mythos von Lengede umgab die Aktion. Doch dass alles so glücklich verlief, ist keinem Wunder, sondern dem kühlen Kopf der Bergungsexperten zu verdanken, ihrer Präzision - und dem Lebensmut dieser beinahe verlorenen Männer, die ihren Rettern voll vertrauten.

Hier im Ruhrgebiet saßen zahllose Menschen schon in aller Frühe vor dem Fernsehgerät. Bergleute und ihre Familien. Sie verfolgten das Drama, das tausende Kilometer entfernt war, und für sie dennoch hautnah: Die trotz aller Technik allgegenwärtigen Gefahren des Bergbaus waren oder sind Teil ihres Lebens.

Es ist gerade diese Gefahr, welche eine in der Arbeitswelt beispiellose Solidarität begründet. Im Bergbau musste sich jeder auf jeden verlassen können. Und konnte es.

Also sei es noch so wohlfeil ökonomisch begründet: Angesichts der Lebensleistung der Bergleute, ihrem historischen Dienst für diesen Staat und ihrem hohen persönlichen Risiko müsste es die Schamröte denen ins Gesicht treiben, die dem Bergbau geschlossenen Verträgen zuwider ein vorzeitiges Ende bereiten wollen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: