Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Donna Leon liebt Bahnfahrten

Essen (ots) - Die amerikanische Krimi-Autorin Donna Leon liebt Bahnfahrten. Das erklärte die 68-Jährige im Gespräch mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Donnerstagausgabe).

Sie verriet, warum die vergleichsweise langen Fahrzeiten auf der Schiene Charme für sie haben, etwa auf der Strecke zwischen ihrer Wahlheimat Venedig, Italien, und dem Sitz ihres Stammverlages Diogenes in Zürich, Schweiz: "Ich bin acht Stunden lang ungestört, das ist für mich wie ein ganzer Tag Freizeit. Was mache ich dann? Ich lese den ganzen Tag, acht Stunden am Stück, klasse. Ich verwickle niemanden ins Gespräch, denn die Bahnfahrt ist so ziemlich die einzige echte Freizeit, die ich habe. Normalerweise ist das so: Die einzige Zeit am Tag, die ich wirklich mit Lesen verbringen kann, ist morgens beim Kaffee. Die Bahnfahrten hat der Himmel geschickt, kein Telefon, keine E-Mail, keine Klingel."

Donna Leon hat gerade mit "Schöner Schein" den 18. Krimi mit Commissario Brunetti vorgelegt. Das Erste zeigt am Donnerstag, 20.15 Uhr, den Film "Donna Leon - Lasset die Kinder zu mir kommen".

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: