Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Auf den Beinen, von den Socken. Kommentar von Jens Dirksen

Essen (ots) - Pfingsten hat die Kulturhauptstadt einmal mehr Hunderttausende bewegt - auch dazu, ein bisschen über sich selbst zu staunen. Die meisten Menschen wären angesichts des blauen Himmels über Ruhr und Emscher ohnehin auf den Beinen gewesen. Aber so waren sie auch von den Socken.

Wie locker sich über 300 Ballons in dieser Riesenregion verteilen! Wie viel Luft dazwischen! Wie leicht diese himmlischen Ausrufezeichen vom Winde verweht werden! Und wie imposant das Bild erst wäre, wenn man sämtliche der über 1000 Zechenstandorte hier auf diese Weise sichtbar machen würde . . .

Aber das wäre den Nachfolge-Firmen der einstigen Kohleförderer noch weniger recht gewesen: Dass man sehen könnte, wie sehr der Boden unter unseren Füßen einem Schweizer Käse gleicht. Immerhin wiesen die schwarzen "Gegen"-Ballons der Bergbaugeschädigten darauf hin, dass es auch eine dunkle Seite des Bergbaus gab. Und gibt. Sie vervollständigen das Bild.

Als der Wind dann dafür sorgte, dass die Ballons vorzeitig wieder zu Boden gingen, merkte man, wie gern man eigentlich zu ihnen aufgeschaut hat. Um die Augen auf dem sanften Schweben und Schwanken dieser Zwergsonnen ruhen zu lassen. Also: Der Himmel über der Ruhr muss nicht nur wieder blau werden, sondern auch windstill!

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: