Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Verlängerung der Laufzeit - Erneuerbare finanzieren. Kommentar von Thomas Wels

    Essen (ots) - Wenigstens bewegt sich was in der schwarz-gelben Koalition. Nach den  Regierungswochen mit innerer Opposition ist man ja schon froh, wenn die Koalition in Berlin ein Stück in die Richtung arbeitet, die sie in den Koalitionsvertrag geschrieben hat.

    Viel mehr, seien wir ehrlich, ist nicht passiert. Dass die Koalition nun auch 60 Jahre Laufzeit, also eine Verlängerung nicht um acht oder zehn, 20, sondern um 28 Jahre prüfen will, ist weniger eine Sensation als eine Selbstverständlichkeit. Warum sollte eine Entscheidungsvorlage nicht möglichst viele Szenarien beinhalten? Zumal die Meiler in den USA oder den Niederlanden ebenfalls    60 Jahre am Netz sind. Der Poker um die tatsächliche Laufzeit hat aber noch gar nicht begonnen. Der Ausgang hängt von allerhand Faktoren ab.

    28 Jahre Verlängerung spülten mehr als 200 Milliarden Euro in die Kassen der Energiekonzerne. Die Bevölkerung darf schon erwarten, dass deutlich mehr als die Hälfte dieser Summe in die Staatskasse fließt, auch, um damit die Erforschung von Speichertechnologien und den Ausbau der Erneuerbaren mit Macht voranzutreiben. Je eher es gelingt, mit Windenergie auch Grundlastbedürfnisse der Industrie abzudecken, desto früher kann man die Akw abschalten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: