Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Tolle Chance fürs Revier - Kommentar von Thomas Wels

    Essen (ots) - Der Fortschritt kommt auf leisen Sohlen. Die breite Öffentlichkeit wird mit dem Begriff Logistik-Ruhr allenfalls den täglichen Stillstand auf der A 40 verbinden. Daran dürfte die siegreiche Teilnahme von Wissenschaftlern und Unternehmen bei dem Berliner Wettbewerb um Fördermittel zwar kurzfristig nichts ändern. Mittelfristig aber bringt der Erfolg das Revier einen Riesenschritt voran. Das Ruhrgebiet ist dank seiner Ost-West- und Nord-Süd-Verbindungen, dank der Wasserstraßen und Schienen nun mal das Verkehrszentrum Europas. Wo sonst soll man mehr wissen über Logistik? Und wie bedeutsam das Erforschen und Heben von Effizienzen in Sachen Güterverkehr ist, machen zwei Schätzungen deutlich, die jeden Autofahrer und Umweltfreund gruseln müssen: 30 Prozent der Ladeflächen von Lkw bleiben auf ihren Fahrten ungenutzt, bis 2020 nimmt der Lastverkehr um ein Fünftel zu. Das darf man getrost ein Wachstumsfeld nennen. Es ist eine tolle Leistung von Fraunhofer Gesellschaft, Politik und Wirtschaft, 18 Forschungs- und Bildungseinrichtungen mit 124 Unternehmen in der Branche unter einen Hut gebracht zu haben. Wir werden sehen, was sie jetzt aus den 106 Millionen Euro machen. Ein Blick auf die Entwicklung des Duisburger Hafens mit 36 000 Stellen im Umfeld lässt erahnen, welche Chancen sich bieten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: