Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Personal wichtiger als Technik. Kommentar von Frank Preuß

    Essen (ots) - Was nutzt die erlesenste Technik, wenn das Personal versagt? Das ist der simple Schluss, den man aus der haarsträubenden Sicherheitspanne am Münchener Flughafen ziehen muss. Anders ausgedrückt: Wenn es reicht, einfach mal schnell wegzulaufen, nachdem es gepiept hat, könnte auch der ausgefeilteste Körperscanner der Welt niemandem weiterhelfen.

    Dass die Bundespolizei  indes nicht nahe genug am Kontrollband steht, um sofort eingreifen zu können, ist offenbar ein bayrisches Phänomen, über das man nur den Kopf schütteln kann. Da muss sofort nachgebessert werden.

    So zeigt sich, dass die mittlerweile hysterisch anmutende Debatte um immer mehr vermeintliche Sicherheit an Flughäfen viel zu kurz greift. Das Hase- und Igel-Spiel zwischen Sprengstofftarnung und hinterherhetzender Technik wird auch in Zukunft noch eine Armada von Geräten zur Welt bringen. Und möglicherweise bieten sie sogar eine Prise zusätzlicher Sicherheit.

    Entscheidender aber wird immer bleiben, welche Menschen in den sensiblen Bereichen am Flughafen arbeiten. Gut geschultes Personal ist hier überlebenswichtig. Und genügend Personal.  Leider sind derzeit überwiegend die Billiglöhner privater Dienstleister am Airport im Einsatz. Das kann sich Deutschland nicht erlauben.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: