Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schwesig: Unternehmen sollen Gehaltsstruktur offenlegen

    Essen (ots) - Um für Frauen mehr Chancengleichheit durchzusetzen, will die  SPD die Unternehmen verpflichten, ihre Lohn- und Gehaltsstruktur  offen zu legen. "Frauen können zwar auch schon bisher klagen, wenn  sie für die gleiche Arbeit nicht den gleichen Lohn bekommen. Aber  sie erfahren es oft nicht. Da läuft das Klagerecht ins Leere",  erklärte die Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela  Schwesig (SPD) gestern in Berlin der WAZ-Mediengruppe  (Montagsausgabe). `Wir brauchen verbindlich gesetzliche Regelungen",  forderte sie. Wie Frau Schwesig, die im Wahlkampf-Team von  SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier für Familienpolitik  zuständig, weiter erläuterte, würde die SPD eine Stelle einrichten,  "die bei Unternehmen Löhne überprüfen kann." Die Betriebsräte sollen  nach Schwesig Vorstellungen mit dieser Stelle eng  zusammenarbeiten  können. Sie könnten würden die Frauen, die gegenüber ihren  männlichen Kollegen benachteiligt werden, informieren.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: