Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

26.07.2009 – 19:56

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Union und die Homosexuellen - Fortschritt, Rückschritt. Kommentar von Dirk Hautkapp

    Essen (ots)

Wer die Schwesterparteien CDU und CSU in Verlegenheit stürzen möchte, muss nur ihr Verhältnis zu gleichgeschlechtlichen Partnerschaften abtasten. Brigitte Zypries, die Justizministerin von der SPD, wusste das, als sie sich dafür aussprach, Schwulen und Lesben die Adoption von Kindern zu ermöglichen. Was den Vorstoß aber nicht unglaubwürdig macht. Unglaubwürdig ist dagegen eine Union, die bei der Modernisierung ihres Familienbildes zwischen Fortschritt und Rückschritt pendelt. Die Heftigkeit, mit der hochrangige Christdemokraten homosexuellen Paaren die Fähigkeit absprechen, für das Kindeswohl einzutreten, irritiert doppelt. Zum einen spricht nichts für die These, dass Homosexuelle schlechtere Eltern sind als Heterosexuelle. Zum anderen wird der Stellenwert der Familie keineswegs geschmälert, wenn man gleichgeschlechtlichen Lebenspartnern das Recht auf Adoption einräumt. Niemand in Deutschland darf wegen seiner sexuellen Identität und Vorlieben benachteiligt werden. Das gilt auch für Parteivorsitzende der Union, die in Bayern eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben, welchen Stellenwert Ehe, Treue und traditionelle Familienmuster für sie besitzen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung