PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

10.12.2008 – 19:21

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Rettet den Rettungsschirm - Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots)

Es ist allerhöchste Zeit, dass die Verantwortlichen
für den Banken-Rettungsschirm Alarm schlagen. Ganz offensichtlich 
hält das vor sechs Wochen allseits gefeierte Rettungspaket nicht, was
man sich erwartet hat. Das zeigt allein der Blick in die 
Kurzarbeiterstatistiken der Stahl-, Chemie- und Automobilindustrie. 
Und man muss kein Prophet sein, um zu erahnen, dass die ersten 
Zuliefererpleiten nur der Anfang sind.
 Die Bundesregierung muss handeln, wobei die Frage nach dem Wie nicht
leicht zu beantworten ist. Ein erster Schritt könnte sein, die 
Geldhäuser wie in den USA oder Großbritannien zur Annahme von 
Eigenkapital zu zwingen. Damit verbunden bleiben müsste freilich auch
die Verpflichtung, entsprechend mehr Kredite an die mittelständischen
Unternehmen zu vergeben.
 Eile tut Not. Wenn die Bundesregierung wartet bis die Banken im 
Februar ihre Jahresabschlüsse 2008 fertig haben, kann es 1. für viele
Unternehmen zu spät sein und 2. werden die Einschläge in den Bilanzen
die Lage eher verschärfen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung