PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

09.07.2007 – 19:32

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Tarifeinigung bei der Bahn: Brüskierte Kollegen - Kommentar von Stefan Schulte

Essen (ots)

Jede Tarifeinigung wird von beiden Seiten als
schmerzhafter Kompromiss dargestellt. Das gehört zum Ritual. Doch 
selten hat ein Abschluss so wenig zur Entspannung beigetragen wie die
Einigung der beiden größten Bahngewerkschaften mit dem Unternehmen. 
4,5 Prozent mehr Geld lassen sich von den Gewerkschaften vorzeigen 
und von Mehdorn vertreten. Weil aber die Lokführer getrennt 
verhandeln und mehr wollen, müssen heute wieder Pendler und 
Fernfahrer auf Auto und Flugzeug umsteigen.
 Der Vergleich zu den Piloten, die vor Jahren wie heute die Lokführer
mehr als 30 Prozent forderten, drängt sich auf, hinkt aber. Denn 
Flugzeugkapitäne verdienen ein Vielfaches der 2142 Euro brutto, auf 
die ein Lokführer maximal kommt - plus Zulagen bis zu 300 Euro. 
Dennoch muss ihr Alleingang die Kollegen vom gemeinen Bahnpersonal 
brüskieren, sie fühlen sich schließlich auch nicht überbezahlt. Nur 
haben sie das Pech, mit ihrem Streik nicht mal eben alles zum 
Stillstand bringen zu können. Gut möglich, dass den Lokführern der 
Alleingang ein paar Euro mehr bringen wird. Sympathien bringt er 
ihnen gewiss nicht.

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: (0201) 804-8975
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung