PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Lebensmittel Zeitung mehr verpassen.

10.03.2011 – 16:00

Lebensmittel Zeitung

Edeka knackt Banken Gebührensenkung für Kartenzahlungen vereinbart

Frankfurt/Main (ots)

Edeka hat mit Sparkassen und Volksbanken Preissenkungen für Kartenzahlungen vereinbart. Die bilateralen Absprachen sparen dem Händler Millionen Euro. Sie bedeuten gleichzeitig das Ende der gemeinsamen Preispolitik der Banken. Dies berichtet die Lebensmittel Zeitung (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) in ihrer Ausgabe von Freitag, 11. März 2011.

Nach mehr als zwanzig Jahren unter dem Deckmantel der kartellrechtlichen Freistellung bahnt sich eine Zäsur im bargeldlosen Zahlungsverkehr an: das Ende der gemeinschaftlichen Preisabsprache unter den Banken für garantierte Kartenzahlungen Als erster großer Händler hat Edeka die bislang in Stein gemeißelte Gebührenordnung gesprengt und geht damit in die Offensive: "In langwierigen Verhandlungen mit dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR und dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband DSGV hat die Edeka-Bank Preissenkungen erreicht", so das genossenschaftliche Finanzinstitut gegenüber der LZ.

Die Edeka-Bank erwartet von den bilateral getroffenen Rahmenvereinbarungen "Einsparungen im Millionenbereich für die Edeka-Gruppe". Preisverhandlungen des Handels mit Einzelverbänden oder gar einzelnen Kreditinstituten waren bislang quasi unmöglich. Seit der Einführung der Kartenzahlung mit Geheimnummer im Jahr 1990 legte der Zentrale Kreditausschuss der fünf Spitzenverbände der deutschen Kreditwirtschaft (ZKA) die Gebühren gemeinsam für alle Banken und Sparkassen fest.

Seitdem bezahlt der Handel für jede einzelne Transaktion 0,3 Prozent vom Umsatz, mindestens 8 Cent. Allerdings vermuten Insider, dass die Discounter Aldi und Lidl Rückvergütungen kassieren.

Kontakt: Daniel Ochs, Redakteur Lebensmittel Zeitung / Telefon 069 7595-1419 / Telefax 069 7595-1400 / E-Mail daniel.ochs@lebensmittelzeitung.net / Internet www.lebensmittelzeitung.net

10. März 2011

Pressekontakt:

Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt:

Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: Lebensmittel Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Lebensmittel Zeitung
Weitere Storys: Lebensmittel Zeitung