Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert zu Ärztestreiks:

    Frankfurt/Oder (ots) - Hintergrund der Auseinandersetzung ist nur auf den ersten Blick das Geld. Es geht um eine Machtfrage. Und zwar in zweierlei Hinsicht. Zum einen kämpft die Ärztevereinigung Marburger Bund für eine Anerkennung als Tarifpartner, was ihr mit dem Streik in den Unikliniken bereits gelungen ist. Zum anderen tobt mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ein Machtkampf. Bisher hat diese nämlich die Tarife an Kliniken ausgehandelt. Der Marburger Bund will nun alleiniger Ansprechpartner für die lukrativen Ärzte-Verhandlungen sein. Platt gesprochen, wäre ver.di nur noch der Verhandlungspartner für die Putzkolonnen - bedrohlich für ver.di. Denn wenn der ohnehin schrumpfenden Gewerkschaft die gut verdienenden Mitglieder wegliefen, würde ihre Lage finanziell prekär. +++

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: