Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert den Gesetzentwurf für bessere Ärzteversorgung im Osten:

    Frankfurt/Oder (ots) - Die Not ist da und wird größer, aber ein Rezept für ein Allheilmittel wird es nicht geben, sondern ein Kurieren mit verschiedenen Behandlungsansätzen. Meistens ist die Politik dabei mit am Operationstisch erforderlich ... Das Bundeskabinett hat jetzt einen Gesetzentwurf verabschiedet, der es u. a. Medizinern erlaubt, mehrere Praxen zu betreiben und dort Kollegen anzustellen. Es ist die logische Folge der erfolgten Liberalisierung bei Apothekern. Und Liberalisierung oder, um es deutlicher zu sagen, Beseitigung bürokratischer Fesseln ist immer ein Mittel, das hilft. Wenn diesem Schritt noch einer folgt, der auch bürokratisierte Abläufe in den Praxen reduziert, sind wir schon ein gutes Stück weiter auf dem Heilungsweg. +++

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: