Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Finale! Wer gewinnt die erste Staffel von "The Voice Senior"? Das TV-Publikum entscheidet live in SAT.1 - am Freitag um 20:15 Uhr

Unterföhring (ots) - Rock'n'Roller vs. Soul-Lady. Opern-Liebhaber vs. Schlagerfan. Whitney Houston vs. Marlene ...

03.10.2005 – 18:09

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung zu: Dresden nach der Wahl

    Frankfurt/Oder (ots)

Die Sozialdemokraten werden sich außerdem bei den kommenden Sondierungsgesprächen vielleicht daran erinnern, dass Angela Merkel es war, die in den letzten drei Jahren Garant für das Funktionieren einer informellen großen Koalition war, wenn es darum ging, schwierigen Reformvorhaben Mehrheiten im Gesetzgebungsverfahren zu verschaffen; bei der Gesundheitsreform zum Beispiel und bei denn Hartzgesetzen. Da war sie den Sozialdemokraten als Juniorpartnerin herzlich willkommen. Wie es aussieht, wird die Juniorin nun Chefin. +++

Rückfragen bitte an:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung