Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert die Förderpläne für Langzeitarbeitslose:

Frankfurt/Oder (ots) - Es braucht Zeit und Geld, um verschüttete Talente bei Langzeitarbeitslosen ans Licht zu holen oder sie neu zu qualifizieren, um sie wirklich in echten Jobs unterbringen zu können. Die Bundesarbeitsministerin will dieses Problem nun endlich angehen. Mit durchaus nennenswertem Mitteleinsatz - 150 Millionen Euro im Jahr sind ja kein Pappenstiel. Betroffenen einen Coach zur Seite zu stellen und Arbeitgebern mit üppigen Lohnkostenzuschüssen eine Einstellung schmackhaft zu machen, klingt vernünftig. Wenn das tatsächlich gut handhabbar und überall vor Ort angewandt wird, könnte die Zahl der Beschäftigten in Deutschland noch ein Stück nach oben gehen.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: