Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum ostdeutschen Wachstum

Frankfurt/Oder (ots) - Wenn die ostdeutsche Wirtschaft in diesem und im kommenden Jahr tatsächlich um die zwei Prozent wachsen sollte, wäre das eine gute Nachricht. Schließlich gab es 2013 Stagnation - während der Westen zumindest auf ein halbes Prozent Zuwachs kam. Man darf also hoffen, dass es einige Jobs und Steuereinnahmen mehr geben wird. Was sich jedoch nicht ändert: Der Abstand zum Westen wird nicht kleiner, sondern größer. Zu viele Kleinstbetriebe, zu viele verlängerte Werkbänke, zu geringe Exportquote, zu wenig Forschung und Entwicklung fordern ihren Tribut. Ein Mittelstand mit westlichen Betriebsgrößen ist weithin unbekannt, Gewinn- und Lohngrößen daher auch. Nicht einmal in Zeiten der Höchstförderung ist es gelungen, an diesem Strukturproblem etwas zu ändern

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: