Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: schreibt zum aufgetauten Virus aus dem sibirischen Dauerfrostboden:

Frankfurt/Oder (ots) - Ist der tauende Permafrostboden eine Büchse der Pandora, aus der möglicherweise uralte Seuchen entweichen, die dem Menschen gefährlich werden? Völlig auszuschließen ist das zwar nicht, aber nach Einschätzung vieler Wissenschaftler höchst unwahrscheinlich. Eine Büchse der Pandora ist der aufweichende Permafrostboden trotzdem, aber auf andere Art. Er setzt vor allem Methan frei, das als Treibhausgas viel wirksamer ist als das Kohlendioxid. Die Bedrohung der Menschheit durch wiederbelebte Viren ist spekulativ. Die Gefahr durch steigenden Meeresspiegel hingegen sehr realistisch.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: