Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die "Märkische Oderzeitung" in Frankfurt (Oder) schreibt zum Rücktritt von Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz wegen Steuerbetrugs:

Frankfurt/Oder (ots) - Wowereit wusste sicher von Anfang an: Kommt die Sache heraus, dann ist Schmitz nicht zu halten. Aber das bedeutet umgekehrt: Klaus Wowereit ist der Meinung, nur er selbst habe das Recht die Wahrheit zu erkennen und zu entscheiden, wie mit ihr umgegangen wird. Nur war André Schmitz nicht sein Gärtner, den er aus der eigenen Tasche bezahlte. Ein Staatssekretär wird von den Steuerzahlern finanziert. Schmitz hatte außerdem noch Steuergelder zu verteilen. Dann sollten doch wohl zumindest Parlament, Koalitionspartner und die eigene Partei darüber informiert werden, wenn ein so hoher Beamter vom Fiskus auf frischer Tat ertappt wurde. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: