Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Wulff

Frankfurt/Oder (ots) - Natürlich bleibt von der beschädigten Amtsführung auch etwas an der Bundeskanzlerin hängen. Wulff war ihr Kandidat, ihr verdankte er seinen Platz im Schloss Bellevue, auch wenn es dazu drei Wahlgänge in der Bundesversammlung brauchte. Nun ist er Angela Merkel vor die Füße gefallen. Auf dem Höhepunkt von Macht und Ansehen muss sie sich herablassen, um mit der Opposition bei der Kandidatensuche den geeigneten Nachfolger zu finden, der nicht gleichzeitig eine politische Aussage in eine bestimmte Richtung ist. Er soll nicht für rechts oder links stehen, sondern dieses Land repräsentieren. Den geeigneten Mann - besser noch: die geeignete Frau - zu finden, wird nach der Affäre um Christian Wulff schwer genug sein. Aber das Amt wird gebraucht. Denn die Republik benötigt einen Repräsentanten, der in den Zeiten der weltweiten Unruhe und der deutschen Suche nach Orientierung für alle Verlässlichkeit und Autorität ausstrahlt. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: