Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung

25.11.2011 – 18:43

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: zu Neonazi-Strukturen in Ostdeutschland

Frankfurt/Oder (ots)

Warum konnte das geschehen? Das ist die Frage, die nun immer wieder gestellt wird, wenn es um die Morde des Nazi-Trios aus Zwickau geht. Eine Antwort ist: Weil erst jetzt richtig hingesehen wird. Eine andere: Weil die vielen Morde, die Rechtsextreme zuvor begangen haben, als nicht hinreichend relevant für entschlossenes Handeln galten. Wenn im Bundestag von Scham die Rede war, dann sollte es unser aller Scham sein. Wenn jetzt, hoffentlich, jeder braune Stein umgedreht wird, kommt man an der Feststellung nicht vorbei: Rassisten und Faschisten haben besonders in Ostdeutschland Einfluss. Es gibt Ortschaften und Landstriche, die sie dominieren. In Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern sitzt die NPD in den Landtagen und kassiert Steuergelder. In manchen Dörfern und Kleinstädten dominieren Rechtsradikale die Jugendkultur. Das ist immer wieder beschrieben worden. Es wurde auch etwas dagegen getan. Aber ganz offensichtlich zu wenig.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell