Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung

25.05.2011 – 18:22

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur SPD

Frankfurt/Oder (ots)

Die Linke hat, um es deutlich zu sagen, ihre Stärke vor allem mit Hilfe der SPD erreicht, vor deren Zugang die Zugbrücke hochgezogen blieb. Dass die Sozialdemokraten dann den ungeliebten Genossen auch noch mit dem eigenen, von der Fahne gegangenen Vorsitzenden Oskar Lafontaine aushalfen, ist nur das Sahnehäubchen obendrauf. Nun also lädt Brandts politischer Urenkel Sigmar Gabriel die reformorientierten Linken zum Mitmachen in der SPD ein. Dass er gleich Dietmar Bartsch noch persönlich hofiert, wird dem das Leben in seiner Partei nicht leichter machen. Aber vielleicht folgt er ja den Schalmeien-Klängen. Es wäre nicht das erste Mal, dass die SPD neue Kraft aus der Aufnahme von Parteiwechslern gewinnt. Willy Brandt selbst war einst von der Sozialistischen Arbeiterpartei wieder zurückgekehrt. Und die Chancen für diese Werbe-Offensive könnten nicht besser sein. Seit Gründung des Konglomerats "Die Linke" war deren Zustand nicht so desolat wie derzeit.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung
Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung