Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum Libyen-Konflikt

Frankfurt/Oder (ots) - Allerdings birgt die Operation gegen Gaddafi erhebliche Risiken. Die UN-Resolution schließt den Einsatz von Bodentruppen und damit eine Besatzung ausdrücklich aus. Selbst ein langanhaltender Luftkrieg bietet keine Garantie, dass der Potentat aufgibt. Bereits klar absehbar ist, dass das Vorpreschen des französischen Präsidenten die Spaltung von NATO und EU noch vertiefen wird. Deutschlands Enthaltung im Sicherheitsrat und das Nein zu einer Beteiligung am Libyen-Einsatz spiegelt die wachsenden Irritationen zwischen Berlin und Paris wider. Seit der Finanzkrise knirscht es wegen unterschiedlicher Auffassungen zu deren Überwindung laut im bilateralen Gebälk. Der innenpolitisch schwer angeschlagene Sarkozy blickt neidisch auf die Wirtschaft des Nachbarn. Kanzlerin Merkel wiederum möchte sich nicht in ein Abenteuer hineinziehen lassen, nur weil der Elysée außenpolitisch die Muskeln spielen lassen will.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: