Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) zur Forsa-Studie über die Geburtenrate

Frankfurt/Oder (ots) - Anders als in fast allen europäischen Ländern empfinden die Deutschen eigene Kinder nicht als etwas Selbstverständliches. Nachwuchs wird als Stress-Faktor gesehen, als "Projekt", für oder gegen das man sich nach reichlich Abwägen entscheidet. Schuld an dieser bedauerlichen Angst vor Kindern ist, wie es der Soziologe Franz-Xaver Kaufmann nennt, die "strukturelle Rücksichtslosigkeit gegenüber Familien". Das geht bei Rentnern los, die sich über Kindergeschrei auf dem Nachbargrundstück beschweren, und hört bei der Bundesregierung nicht auf, die jeden Schritt pro Kind unter Finanzierungsvorbehalt stellt. Doch die zweifelnden Menschen zwischen 25 und 45 müssen sich auch an die eigene Nase fassen. Oft steht dem Kinderwunsch ein übertriebenes Perfektionsstreben im Weg. Kinder brauchen aber keine reichen Eltern, sondern Menschen, die sie lieben. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: