Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Bartsch/Linke

    Frankfurt/Oder (ots) - Der Fraktionsvorsitzende Gysi hat Bartsch Illoyalität vorgeworfen. Diesen Vorwurf muss er sich nun aber auch selbst gefallen lassen. Denn einen Freund führt man wohl eher nicht öffentlich vor, so wie er es getan hat. Sein Machtwort hätte er in den entsprechenden Führungsgremien auch hinter verschlossenen Türen sprechen können. Vielmehr wirkt es derzeit so, als würde der stumme Lafontaine vom Saarland aus die Strippen ziehen und sich die Bühne für seine Rückkehr vorbereiten. Bartsch hat sicherlich auch Fehler gemacht. Vielleicht hat er die Macht Lafontaines unterschätzt, vielleicht hat er sich und seine Möglichkeiten überschätzt. Vielleicht wollte sich Dietmar Bartsch aber auch selbst für eine Führungsrolle in der Partei ins Gespräch bringen. Dann hat er das allerdings sehr ungeschickt angestellt. Die Linke fügt sich mit dieser Personalrochade in jedem Fall Schaden zu.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: