Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) zu Uiguren

    Frankfurt/Oder (ots) - Dass die Uiguren in China aufbegehren, weckt Erinnerungen an den Protest der Tibeter gegen ihre Besetzung durch China. Sie leben beide in autonomen Gebieten, die von der Volksrepublik China nach deren Gründung besetzt wurden. Aufstände wurden blutig niedergeschlagen, und unter dem Deckmantel der kulturellen Förderung wird versucht, die Identitäten beider Völker auszuradieren. So wird Minderheiten die Ausübung ihrer Religionen erschwert, oder das Sprechen ihrer Sprache. Durch die gezielte Ansiedlung von Han-Chinesen strebt Peking an, auch ethnisch die Oberhand zu bekommen. Es schafft sich seine Unruheherde also weitgehend selbst. Ein Protest, der heute niedergeknüppelt wird, kann allerdings morgen an anderer Stelle wieder ausbrechen. Da hilft auch keine Schuldzuweisung an Exilanten. Lösungsmöglichkeiten für die Konflikte hat die Regierung in der Hand. Wie die Geschichte zeigt, dürfte Gewalt dabei der falsche Ansatz sein. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: